Victoria weiter im Aufwind

Mehr internationale Besucher als je zuvor und neue attraktive Unterkünfte

Der australische Bundesstaat Victoria freut sich im ersten Quartal 2017 über positive Einreise- und Übernachtungszahlen und gestiegene Ausgaben am Urlaubsort. Mit 2,7 Millionen Ankünften von April  2016 bis März 2017 gab es so viele internationale Besucher wie noch nie. Dies entspricht einer Steigerung von 7,7 Prozent zum Vorjahres-Zeitraum. Auch der Melbourne International Airport meldet bereits im achten Jahr stetiges Wachstum bei den internationalen Einreisen. Aus Deutschland kamen im betrachteten Zeitraum rund 87.000 Gäste (+ 7,4 Prozent), was Platz neun der wichtigsten Quellmärkte bedeutet. Die meisten Gäste kamen aus China, Neuseeland und Großbritannien.

Mehr internationale Gäste mit höherem Reisebudget

Die Gesamtausgaben durch internationale Gäste in Melbourne und Victoria summierten sich auf 7,3 Milliarden australische Dollar (circa 4,9 Milliarden Euro) – eine Zunahme von 7,8 Prozent. Hierzu trugen die Deutschen mit  99,7 Millionen Euro (+ 8,2 Prozent) bei. Neben dem Gateway Melbourne legte vor allem das ländliche Victoria zu: Die internationalen Ausgaben stiegen hier um mehr als 28 Prozent.

Neue Hotels in Melbourne und Victorias Urlaubsregionen

Der steigenden Nachfrage wird  ein erweitertes Übernachtungsangebot sowohl in Melbourne, als auch in den ländlicheren Regionen gerecht.

In Melbourne hat gleich neben der berühmten Live-Jazz-Location „Bird’s Basement“ im Norden des Central Business Districts (CBD) im Frühjahr 2017 das Jazz Corner Hotel eröffnet. Das Boutique-Hotel mit luxuriösen Appartements und Studios führt seine Gäste mit liebevollen Dekorations- und Ausstattungsdetails zurück den Ursprüngen des Jazz. Alle Zimmer verfügen über voll ausgestattete Küchen, Balkone mit Blick auf die Flagstaff Gardens, Waschmaschine und Trockner. Die Badezimmer sind mit Jazz-Artwork gestaltet. http://www.jazzcornerhotel.com.

Im Stadtteil Essendon Fields nahe des Tullamarine Aiports eröffnet Mitte Juli Australiens erstes Hyatt Place. Das achtstöckige Hotel verfügt über 150 geräumige Zimmer mit kostenlosem WiFi. Das Frühstücksbuffet gibt es zur Übernachtung gratis dazu. In den aufstrebenden Docklands westlich der Innenstadt hat das neue Four Points by Sheraton mit 273 Zimmern eröffnet. 2018 erhält Melbournes vielseitige Hotellerie-Szene weiteren Zuwachs mit dem 4-Sterne Novotel Melbourne South Wharf Hotel. Das 347-Zimmer-Haus liegt am Südufer des Yarra Rivers neben dem Melbourne Convention and Exhibition Centre und bietet seinen Gästen einen beeindruckenden Blick auf die Skyline des gegenüberliegenden CBD.

Auf der Mornington Peninsula ist das Jackalope Hotel wenige Wochen nach seiner Eröffnung im April 2017 bereits als „Australia’s Hotel of the Year“ ausgezeichnet worden. Das dem Weingut Willow Creek angeschlossene Haus mit 46 Zimmern beeindruckt seine Gäste unter anderem mit einem 30 Meter langen Infinity-Pool. Ebenfalls zum Anwesen gehören das Fine Dining Restaurant Doot Doot Doot mit frischen Gerichten aus lokalen Produkten sowie der Weinkeller Rare Hare. http://www.jackalopehotels.com.

An der Great Ocean Road hat der australische Koch des Jahres Dan Hunter eine luxuriöse Unterkunft für die Gäste seines Gourmet-Restaurants Brae eröffnet. Sechs exklusive Suiten bieten jeweils Platz für zwei Erwachsene. Beim Spaziergang durch die Küchengärten können die Gäste den Köchen und Gärtnern des Brae bei der Arbeit über die Schulter schauen. www.braerestaurant.com.

Im Grampians Nationalpark ermöglicht  seit wenigen Monaten  „Aero Glamping“, luxuriöses Zelten mit einen Training in einem Flugsimulator. Das Safari-Zelt inklusive voll funktionsfähigem Boeing 737-Simulator sowie komplett ausgestatteter Küche und Bad bietet Platz für bis zu vier Personen. Es ist eines von fünf thematischen Glamping-Zelten des Lakeside Tourist Park in Halls Gap. http://hallsgaplakeside.com/accommodation/glamping.

 

Melbourne, mit vier Millionen Einwohnern Australiens zweitgrößte Stadt, gilt als Trendschmiede des fünften Kontinents. Spiegelnde Wolkenkratzer und viktorianische Herrenhäuser, weitläufige Parks und verschachtelte Laneways bilden eine imposante Kulisse für Veranstaltungen von Weltformat wie Australian Open, Formel 1 und das Food and Wine Festival. Auch Designer und Künstler lieben die unkonventionelle Metropole am Yarra River – die Kultur- und Restaurantszene pulsiert. Den Studien der britischen Zeitung Economist zufolge macht diese Kombinationen Melbourne zur lebenswertesten Stadt der Welt. Nur wenige Kilometer außerhalb von Melbourne zeigt sich im Bundestaat Victoria Australiens landschaftliche Vielfalt auf kleinstem Raum: lange Sandstrände neben Steilküsten, dichter Regenwald vor fruchtbaren Weinregionen und schneebedeckte Gipfel im alpinem Hochland. Im Norden bildet der Murray River das Tor zum Outback, während an der Great Ocean Road im Süden die Zwölf Apostel-Felsen aus dem Ozean ragen. Überall warten Begegnungen mit Koala, Känguru und Co., die sich in den 36 Nationalparks besonders wohlfühlen. Die deutschsprachige Website zu Melbourne & Victoria bietet weitere Informationen. Broschüren können unter www.australien-info.de/vic bestellt werden.