Uluru: Field of Light strahlt bis Ende 2020

Die spektakuläre Lichtinstallation Field of Light am Uluru wird abermals verlängert. Nunmehr können Besucher die einzigartige Szenerie bis Ende 2020 bewundern. Mehr als 200.000 Gäste haben seit dem Start im April 2016 das Kunstwerk am wichtigsten Heiligtum der indigenen Bevölkerung besucht. Mehr als 50.000 Glaskugeln – in wechselnden Farben – illuminieren allabendlich die Wüste am Uluru. Mehrere markierte Wege führen durch das große Areal. Der Eintrittspreis beträgt aktuell ab 39 AUD pro Person.

Entwickelt hat das Kunstwerk der britische Künstler Bruce Munro, der weltweit schon kreative Kunstwerk mit Licht geschaffen hat – beispielsweise aktuell auch in Rockford im US-Bundesstaat Illinois.  Seine Werke sind beispielsweise auch im Guggenheim Museum in New York ausgestellt.

Ein Besuch des Field of Light lässt sich auch gut mit dem legendären Dinner Sound of Silence am Uluru verbinden. Ein typisch australisches Buffet inklusive Barramundi und ausgezeichneten Weinen gepaart mit Didgeridoo-Musik ist ein Once-in-a-Lifetime-Erlebnis und der perfekte Abschluss eines mehrtägigen Aufenthalts am Uluru.

Weitere Informationen: http://www.ayersrockresort.com.au/experiences/signature-experiences