Sensationelle Entdeckung: Gigantische Höhle am Great Barrier Reef entdeckt

Meeresbiologen stoßen vor den Whitsundays auf ein riesiges blaues Loch – Die öffentliche Lagune in Airlie Beach hat wiedereröffnet – Übernachtung am Riff wieder buchbar – Neuer Wasserrutschen-Park bietet Spaß für die ganze Familie

Überraschende Entdeckung am Great Barrier Reef

Am größten Korallenriff der Welt ist eine überraschende Entdeckung gemacht worden. Etwa 100 Kilometer vor der Küste der Whitsundays wurde eine gigantische Unterwasser-Höhle entdeckt. Der über 150 Meter lange und 20 Meter tiefe Einschnitt am Great Barrier Reef beheimatet eine große Anzahl an gesunden, farbenfrohen Korallenformationen. Der Marine-Biologe Johnny Gaskell wurde über Google Maps auf das „blaue Loch“ aufmerksam und unternahm daraufhin mit seinem Team eine Expedition zu dem bis dato geheimnisvollen Ort. „Die Vielzahl an intakten Steinkorallen ist für das gesamte Ökosystem Great Barrier Reef sehr wichtig. Die Umsiedlung in von der Korallenbleiche betroffene Gebiete ist der Schlüssel für eine positive Zukunft des Riffs“ unterstreicht Gaskell die Bedeutung der Entdeckung.
Video der Unterwasser-Höhle: www.instagram.com/p/BZahQChHVgV/?taken-by=johnny_gaskell

Öffentliche Lagune in Airlie Beach wieder für Gäste geöffnet
Eine der Hauptattraktionen des beliebten Küstenortes Airlie Beach hat wieder geöffnet: die Airlie Beach Lagoon. Der öffentliche Pool im Zentrum des Ortes wurde aufgrund der Schäden durch Zyklon „Debbie“ aufwendig renoviert und kann seit Anfang September wieder von Urlaubern genutzt werden. Die Lagoon kostet keinen Eintritt und wird von Bademeistern überwacht.

Über Nacht am weltgrößten Korallenriff der Welt
Eine Nacht am Great Barrier Reef unter sternenklarem Himmel verbringen, dieses einmalige Erlebnis wartet ab jetzt wieder auf Besucher der Whitsundays-Region. „Reefsleep“ heißt die Tour, bei dem die Teilnehmer für eine Nacht auf einem Pontoon am weltgrößten Korallenriff bleiben können. In Folge des Zyklons „Debbie“ wurde die schwimmende Plattform komplett saniert und ist ab sofort wieder buchbar. Die Übernachtung im Swag kostet ab umgerechnet 330 Euro.
Mehr Informationen unter www.cruisewhitsundays.com/great-barrier-reef-experiences/reefsleep

Neuer Wasserrutschen-Park sorgt für Familien-Spaß
Viel Spaß für Groß und Klein verspricht die neue Wasserrutschen-Anlage im BIG4 Adventure Whitsunday Resort. 13 einzelne Rutschen mit einer Länge von 17 bis 23 Metern in knallbunten Farben sorgen für Unterhaltung und Abkühlung. Die familienfreundliche Anlage liegt nur wenige von Airlie Beach entfernt. Die BIG4-Campingplätze sind besonders bei europäischen Reisenden sehr beliebt.
Mehr Informationen unter www.adventurewhitsunday.com.au

Die Whitsundays gehören zu den Topzielen des unter Naturschutz stehenden Great Barrier Reef. Der Archipel zählt 74 Inseln, nur acht davon sind bewohnt. Jedes Eiland hat seinen eigenen Charakter: So ist Whitsunday Island die größte Insel des Archipels (aber unbewohnt) und für den Bilderbuchstrand Whitehaven Beach berühmt. Als eine der meistbesuchten Inseln Australiens besitzt Hamilton Island einen eigenen Flughafen und eine große Auswahl an Drei- bis Fünf-Sterne Unterkünften. Airlie Beach gilt als das Tor zu den Whitsundays. Von hier aus starten täglich Fähren, Schnorchel- und Tauchausflüge sowie Segel-Exkursionen durch die Inselwelt.

Weitere Informationen unter www.tourismwhitsundays.com.au und unter www.queensland.com/de-de/explore-queensland/the-whitsundays (Deutsch).