Queensland: Mit neuem Erlebnis-Pass durch den ältesten Regenwald der Welt

Ureinwohner, Dschungel und Action in einem: Urlauber können mit dem Daintree Attractions Pass drei touristische Höhepunkte im Norden Queenslands kennenlernen

Ein Ticket für drei Eintritte: Australien-Urlauber können im tropischen Norden von Queensland dank eines neuen Kombi-Passes viel Geld sparen. Der Daintree Attractions Pass verbindet drei beliebte Erlebnisse im Daintree Regenwald miteinander: In der Mossman Gorge taucht man beim „Dreamtime Walk“ ein in die Jahrtausende alte Kultur der australischen Ureinwohner, im Daintree Discovery Centre erfährt man Wissenswertes über einen der ältesten Regenwälder der Erde und bei Jungle Surfing Canopy Tours schwebt man über einen Seilrutschen-Parcours durch die Baumkronen des Urwalds.

Die drei Attraktionen können in beliebiger Reihenfolge miteinander kombiniert werden – ob man dabei alle Highlights an einem Tag erlebt oder diese auf mehrere Tage verteilt, bleibt den Urlaubern überlassen. Gültig ist der Pass insgesamt sieben Tage.

Der Daintree Attraction Pass ist daher ideal für Selbstfahrer. Er kostet umgerechnet 128 Euro für Erwachsene und 87 Euro für Kinder (3 bis 14 Jahre).

Am Cape Tribulation im Daintree Nationalpark treffen mit dem tropischen Regenwald und dem Great Barrier Reef zwei UNESCO-Weltnaturerbestätten aufeinander. Der Daintree Rainforest ist mit 165 Millionen Jahren einer der ältesten tropischen Regenwälder auf diesem Planeten. Kristallklare Flüsse und jahrhundertealte Bäume sind Lebensraum vieler seltener und bedrohter Tiere und Pflanzen. Schätzungsweise leben mehr als 660 Wirbeltiere und 230 Schmetterlingsarten in diesem besonderen Biotop. Mit etwas Glück begegnet man einem Kasuar. Der außergewöhnliche Laufvogel ist verwandt mit Emus, wird so groß wie ein Mensch und bis zu 70 Kilo schwer.

Der Daintree Nationalpark beginnt bei Port Douglas und setzt sich bis hinter Cape Tribulation fort. Der Regenwald kann geführt oder individuell entdeckt werden. Urlauber, die nur bis Cape Tribulation fahren, benötigen keinen Allradwagen (denn die Straße ist asphaltiert), erleben aber dennoch Dschungel aus nächster Nähe. Die Fähre über den Daintree River pendelt im 15-Minuten-Rhythmus. Von Port Douglas sind es gut 50 Kilometer bis zur Fähre, von Cairns etwa doppelt so weit. Die Region ist nach dem australischen Geologen und Fotografen Richard Daintree benannt.

Und das ist im neuen Daintree Attractions Pass enthalten:

Mossman Gorge Dreamtime Walk, Mossman (5x täglich: 10, 11, 12, 13 und 15 Uhr)
– Geführter Spaziergang durch Regenwald (1,5 Stunden Kultur & Tradition der Aborigines)
– Kleine Gruppen (max. 15 Personen)
– Shuttlebus zwischen Visitor Ventre und Mossman Gorge
– Traditionelle Rauchzeremonie zur Begrüßung
– Dreamtime Geschichten der Kuku Yalanji
– Bush Tucker und Einführung in die Bush-Medizin
– Bush Tee & Damper (Brot)

Daintree Discovery Centre, Cape Tribulation Road (täglich von 8.30 bis 17 Uhr)
– Mehrmaliger Eintritt innerhalb von 7 Tagen
– 5 Touren inklusive Audio-Guide auf Deutsch
– 23 Meter hoher Canopy Tower
– 125 Meter langer Rainforest Skywalk
– Präsentationen über die heimische Tier- & Pflanzenwelt
– Rainforest Boardwalks – “Bush Tucker Trail” und “Cassowary Circuit”
– Daintree Rainforest Guide (68 Seiten Info über Flora & Fauna)

Jungle Surfing Canopy Tours, Cape Tribulation (mehrmals täglich im 40-Minutentakt von 7.50 bis 15:50 Uhr)
– 2-stündiges Zipline-Abenteuer
– Kleine Gruppen
– Geführte Tour über 5 Baumplattformen und Seilrutschen
– Atemberaubende Ausblicke auf den Regenwald und das Great Barrier Reef
– Informative Kommentare während der Tour
– Ab 3 Jahren, keine Erfahrung notwendig

Weitere ausführliche Details zum neuen Daintree Attractions Pass unter www.junglesurfing.com.au/daintreeattractionspass.

Deutschsprachige Informationen zu Queensland unter www.queensland.com.

Foto: Tourism and Events Queensland