Kulinarische Abenteuer mit westaustralischen Ureinwohnern

Mit Aboriginal Guides Nahrung suchen und über dem offenen Feuer zubereiten

Gourmets und Hobbyköche, die auf der Suche nach einem ganz besonderen kulinarischen Erlebnis sind, kommen in Westaustralien auf ihre Kosten. Aboriginal Tourenveranstalter bieten ihren Gästen einzigartige Programme. Wer an einer dieser Touren teilnimmt, lernt von den Ureinwohnern jede Menge über „Bush Tucker“ (Essen aus dem Busch) oder kann mit den Aboriginal Guides gemeinsam Fisch und andere Meerestiere fangen und noch am Strand über dem offenen Feuer zubereiten.

Wula Guda Nyinda Eco Adventures (Shark Bay, Australiens Korallenküste)

Echte Abenteurer sollten mit Darren “Capes” Capewell von Wula Guda Nyinda Eco Adventures im UNESCO Weltnaturerbegebiet von Shark Bay auf Tour gehen. Auf Capes „Catch & Cook Overnight 4WD Safari” erleben Teilnehmer die Region zwei Tage lang im Allradwagen, paddeln durch geschützte Buchten, schlagen an verlassenen Stränden ihr Zelt auf und schwimmen am Korallenriff. Abends wird der selbst gefangene Fisch über dem Lagerfeuer gegrillt und unter dem funkelnden Sternenhimmel den einzigartigen Klängen des Didgeridoos gelauscht. www.wulaguda.com.au

Uptuyu Aboriginal Adventures (Broome, Australiens Nordwesten)

Neville Poelina’s Spezialität war es schon immer, seinen Gästen authentische Erlebnisse zu bieten. Bei seinen Touren erleben die Teilnehmer die Jagd- und Sammelmethoden der Ureinwohner ganz unverfälscht. Wer mit Neville unterwegs ist, lernt auf traditionelle Art Garnelen oder Barramundi zu fangen und Buschobst oder Samen zu sammeln. Seine Gäste probieren die besten Aromen, die der Busch zu bieten hat. Dabei geht es nicht nur darum, gemeinsam „eine Mahlzeit zu genießen, sondern ihnen zu zeigen, dass unsere Nahrung gleichzeitig auch unsere Medizin ist, wenn sie richtig zubereitet und zur richtigen Jahreszeit gegessen wird“, erklärt Neville. www.uptuyu.com.au

Koomal Dreaming (Yallingup, Australiens Südwesten)

Josh Whiteland von Koomal Dreaming zeigt seinen Gästen, welche Überraschungen der Busch bereithält. Auf seinen Touren probieren Teilnehmer „Bush Tucker“ (Essen aus dem Busch) und erfahren mehr über Buschmedizin. Je nach Jahreszeit reicht Josh Känguru, Emu, Quandong (wilde Buschkirschen), Emu Plum (wilde Pflaumen) und Salt Bush (Melden). Außerdem lernen seine Gäste die Tiere, Pflanzen und Geister aus der Traumzeit kennen, die das Leben der Wardandi und Bibbulman seit Anbeginn der Zeit geprägt haben. Dass das Lagerfeuer nicht mit einem Feuerzeug, sondern mit traditionellen Werkzeugen entzündet wird, versteht sich von selbst. www.koomaldreaming.com.au

Brian Lee Hunters Creek Tagalong Tours (Cape Leveque, Australiens Nordwesten)

Brian Lee ist ein besonders charaktervoller Botschafter für die Kimberley-Region. Wer mit ihm unterwegs ist, erhält einen einzigartigen Einblick in die Traditionen der Bardi People. Gäste probieren Buschobst der Saison und lauschen den alten Geschichten eines Volkes, das schon immer in dieser zeitlosen Landschaft im Norden der Dampier-Halbinsel zu Hause war. Am Ufer des türkisfarben glitzernden Hunters Creek geht der Spaß dann so richtig los. Dann nämlich zeigt Brian seinen Gästen die traditionellen Methoden des Speerfischens und Krabbenfangens – und jeder darf selbst sein Glück versuchen. Am Ende der Tour wird der eigene Fang im Schatten der Bäume zubereitet. „Bardi style“, am offenen Lagerfeuer, versteht sich. www.brianleetagalong.com.au

Barradict Sport Fishing Charters (Derby, Australiens Nordwesten)

Seitdem er im Alter von sieben Jahren seinen ersten Barramundi selbst gefangenen hat, ist Kurt Williamson, der in der Kimberley-Region aufgewachsen ist, ein leidenschaftlicher Angler. Seit über zehn Jahren organisiert er Angelausflüge und hat schon vielen seiner Gäste zu ihrem „Fish of a lifetime“ verholfen. Nicht zuletzt dank des Wissens, das von Generation zu Generation weitergegeben wird. Wer mit Kurt unterwegs ist, erlebt die überwältigende Landschaft der Kimberley-Region vom Wasser aus und kommt an versteckt gelegene Plätze, die sonst niemand kennt. Für Kurt gibt es „nichts Schöneres als die Freude und Aufregung in den Gesichtern zu sehen, wenn die Teilnehmer ihren kostbaren Fisch oder eine leckere Mangrovenkrabbe fangen.“ www.barraddictsportfishing.com.au