Alice Springs

Eine von Australiens berühmtesten Städten im Outback ist die Alice Springs. Das Städtchen ist umgeben von einer roten Sandwüste, die sich über hunderte Kilometer in alle Himmelsrichtungen erstreckt. Sie ist das Tor in eine andere Welt: zu den Naturphänomenen des Uluru (Ayers Rock) und des Kata Tjuta National Park.

„The Alice“ ist eine ausgelassene, moderne Stadt mit einer bewegten Pioniergeschichte, abenteuerlichen Landschaft und reichhaltiger Kunst der Aborigines. Sie ist das Herz der roten Mitte Australiens. Umringt von den zerklüfteten MacDonnel Ranges, einer Gebirgskette, die laut den Ureinwohnern, dem Arrernte-Volk, während der Traumzeit von gigantischen Raupen geformt wurde, halten heute die gehobenen Hotels, die Restaurants sowie die 20.000 Einwohner der Stadt ihre bewegte Vergangenheit am Leben. Im Araluen Cultural Precinct und in der mit bunten Kunstwerken gesäumten Todd Mall kann man Interessantes über die ersten Bewohner der Region, die Western Arrernte Aborigines, erfahren. Besuche der Telegraph Station Historical Reserve, des Royal Flying Doctor Service und der School of Air sind erlebenswert und bringen Einblicke , wie die mutigen Pioniere die moderne Stadt geformt haben.

Auf dem Larapinta Trail, ein Wanderweg, der jede Menge Herausforderungen bereit hält, kann mehr über die traditionsreiche Kultur der australischen Aborigines erfahren und atemberaubende Landschaften betrachten.

Australiens klassische Outback-Strecke, der Red Centre Way von Alice Springs nach Kings Canyon, ist eine der besten Möglichkeiten, die Naturwunder des roten Kontinents mit seinen endlosen Weiten und seiner einzigartigen Geschichte zu erkunden. Der Uluru-Kata Tjuta National Park, der Kings Canyon, der Watarrka National Park, die West MacDonnell Ranges können von Alice Springs aus erreicht werden.

Etwas Außergewöhnliches ist die am letzten Sonntag im August in Alice Springs stattfindende Segel- und Ruderregatta – in einem ausgetrockneten Flussbett: die Henley-on-Todd-Regatta, ein verrücktes Spektakel.

Die Aborigines Australiens haben eine lange, lebendige Kulturgeschichte, die 50.000 Jahre zurückreicht.  Bei einem Besuch der Albert Namatjira Galerie und der Arrernte-Aborigines im Strehlow Center kann mehr über die Traditionen erfahren. In der Todd-Mall wird moderne Aborigine-Kunst zum Verkauf angeboten. Im August und September beim Desert Mob Festival kann man zentralaustralische Werke zu günstigen Preisen erwerben. Von Wüstenlandschaften in Aquarell zu Punktmalereien der Jahreszeiten – Aborigine-Kunst trägt viel zur bunten Schönheit von Alice Springs bei.